Nachbarn in Europa e.V.
  Aktivitäten 2020
 
Neue Wege der deutsch-französischen Freundschaft als Thema des konsularischen Neujahrempfangs im Europa-Park

Eine effiziente Vernetzung von zivilgesellschaftlichen Akteuren der deutsch-französischen Freundschaft auf Landesebene sowie ein stärkeres Miteinbeziehen Jugendlicher in die Vereinsaktivitäten – dies waren die Wünsche, die beim ersten konsularischen Neujahrempfang am 12. Januar im Europa-Park geäußert wurden. Auf Einladung des französischen Honorarkonsuls Michael Mack trafen sich als Auftakt ins neue Jahr 30 Vertreterinnen und Vertreter der Partnerschaftsvereine und deutsch-französischen Gesellschaften aus den Regierungsbezirken Freiburg und Tübingen. Dabei waren auch die beiden Leiter des Deutsch-Französischen Gymnasiums aus Freiburg sowie Dr. Nadine Fouques-Weiss, Vorstandsmitglied der Versammlung der im Ausland ansässigen Franzosen. Mitten im Französischen Themenbereich von Deutschlands größtem Freizeitparkhatten die Gäste die Möglichkeit,sich über ihre Erfahrungen persönlich mit Michael Mack auszutauschen. Einbesonderes Augenmerk lag ihm dabei auf der Vernetzung der deutsch-französischen Vereine. „Es ist mir wichtig, dass die zivilgesellschaftlichen Akteure der deutsch-französischen Freundschaft die Möglichkeit erhalten, sich untereinander auszutauschen und gegenseitig zu unterstützen“, erklärte der Honorarkonsul. Nach dem produktiven Treffen haben die Empfangsgäste den restlichen Tag gemeinsam mit weiteren Mitgliedernihrer Vereine im winterlich dekorierten Europa-Park ausklingen lassen.



Fotograf: Bernhard Rein





 
 

nach Oben