Nachbarn in Europa e.V.
  Aktivitäten 2019
 
Aktivitäten 2019


Zum "Liberazione-Fest" am 25. April war auch dieses Jahr wieder unser 1. Vorstand, Engens Beauftragter für die internationalen Partnerschaften Ulrich Scheller vom Präsidenten der ANPI (nationaler Verein der Partisanen Italiens) Herrn Vito Signorastri nach Moneglia einzuladen um bei der Feier beim Partnerschaftsbaum eine Rede zu halten.

Herr Signorastri hat bei der Einladung im vergangenen Herbst sich sehr bewegt geäußert: "Damals haben wir die Faschisten besiegt und jetzt sitzen sie wieder in der Regierung".

Der von einer Musikkapelle aus einem anderen Ort begleitete Umzug durch Moneglia führte zu einer Messe in Santa Croce, anschließend legte Sindaco Claudio Magro am Gefallendenkmal außen an der Kirche einen Kranz nieder. Beim Denkmal für die Opfer der Bombardierung Moneglias an der Kirche San Giorgio und am Brunner der gefallenen Seeleute legte Ulrich Scheller zusammen mit dem Gemeinderat für die Partnerschaften Herrn Luigi Rollandi Kränze nieder.

Beim Abschluss am den Gedenkstätten nahe des Partnerschaftsbaumes waren viele Menschen gekommen und hörten die Worte des Bürgermeisters von Ulrich Scheller und eines Beauftragten der Region Ligurien.









Schulbegegnung Engen-Moneglia seit 10 Jahren!

Ende März waren wieder 21 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrerinnen Mariangela Marcone und Monica Pecariello aus Moneglia in Engen zu Gast.
Es war ein kleines Jubiläum: vor 10 Jahren zugleich mit der Besiegelung der  Städtepartnerschft begann auch die Schulbegegnung,
Alle zwei Jahre besuchen die Monegliesi Engen und jedes Jahr erlebt eine Gruppe der Werkrealschule im Anne-Frank-Schulverbund schöne Tage in Moneglia.
Lehrerin Frau De Luca hat mit einer interessanten Stadtrallye die Erkundung von Engen in gemischten italienische-deutschen Kleingruppen vorbereitet.
Weitere Programmdetails: Empfang durch Herrn Bürgermeister Moser im Rathaus, Besuch des Eiszeitparks am Petersfels und der archäologischen Ausstellung im städtischen Museum. Passend zur "Zeit des Faschismus" im italienischen Lehrplan ein Besuch des Goldbacehr Stollens bei Überlingen, dann die Rokokko-Kirche
"ULF in der Birnau", die Fährfahrt nach Konstanz mit Führung in Münster und Konzil-Stadt. Beim Ausflug in Freiburg war Gelegenheit die beiden Bischofskirchen
zu vergleichen. Auf der Heimfahrt über den Schwarzwald beeindruckte die weltgrößte Kuckucksuhr bei Triberg; erklärt vom "mechanischen Uhrenmännle" in italienischer Sprache.
Unser Partnerschaftsverein mit Rektor i.R. Ulrich Scheller, der die Schulbegegnung 2009 auf den Weg gebracht hatte, begleitete die Gäste aus Moneglia und organisierte, ergänzend zur Werkrealschule, das Programm und verabschiedete die Gruppe am Rheinfall.
Bürgermeister Claudio Magro berichtete anschließend von der Begeisterung der Schülerinnen und Schüler und bedankte sich bei allen, die zum Gelingen der
"Kennenlern-Tage" in Engen beigetragen haben.



Schatten in schöner Landschaft KZ-Aussenstelle Goldbacher Stollen



Eingang zum Goldbacher Stollen



Petersfels-Ausstellung im Städt. Museum Engen



Abschied am Rheinfall nach erlebnisreichen Tagen in Engen
 
 

nach Oben